Veranstaltungen

Vorschau auf unsere Veranstaltungsreihen:

Folk Club | Sternstunden

Abgesagt!

Aufgrund der Empfehlungen zur Verlangsamung der Coronavirus-Verbreitung finden bei uns im KuBuS bis auf Weiteres keine größeren Veranstaltungen mehr statt.

 

21.03.2020

Salsa Party mit Crashkurs

 

Lust auf Salsa? Dann seid Ihr im KuBuS genau richtig. Wer noch etwas Übung braucht, besucht einfach um 20 Uhr unseren Salsa-Crashkurs. Eine tolle Möglichkeit, die ersten Schritte zu erlernen oder bestehende Kenntnisse aufzufrischen – und eine wunderbare Einstimmung für die anschließende Party ab 22 Uhr.

 

20 Uhr Crashkurs

22 Uhr Party

 

Floor 1: Salsa, Bachata, Merengue

Floor 2: Zouk, Kizomba

 

Eintritt: 3 €

Abgesagt!

Aufgrund der Empfehlungen zur Verlangsamung der Coronavirus-Verbreitung finden bei uns im KuBuS bis auf Weiteres keine größeren Veranstaltungen mehr statt.

 

29.03.2020

Sternstunden Familienkino

 

Film: „Peter Hase“

AU/USA/GB 2018, Animationsfilm, 96 min, FSK 0, JMK 6

 

In kuscheliger Atmosphäre können sich Kinder und Eltern diesmal von dem Spielfilm „Peter Hase“ begeistern lassen. Im Anschluss gibt es einen Mittagssnack und danach die Möglichkeit, sich ein Kugellabyrinth für die Hand zu basteln.

 

Filminhalt: In Peter Hase übernimmt der schelmische und abenteuerlustige Titelheld, der bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt begeistert hat, die Hauptrolle in seiner eigenen, modernen Komödie. Peters Kleinkrieg mit Mr. McGregor erreicht im Film bisher ungeahnte Ausmaße, als beide versuchen, die Kontrolle über den umhegten Gemüsegarten von McGregor zu gewinnen. Außerdem konkurrieren sie um die Zuneigung der warmherzigen und tierlieben Nachbarin. Dabei verschlägt es die beiden vom malerischen Lake District bis mitten hinein ins geschäftige London.

 

Beginn: 10 Uhr

Eintritt: 1 €

Abgesagt!

Aufgrund der Empfehlungen zur Verlangsamung der Coronavirus-Verbreitung finden bei uns im KuBuS bis auf Weiteres keine größeren Veranstaltungen mehr statt.

 

05.04.2020

Folk Club: Robert Carl Blank

 

Unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens reist Robert Carl Blank bepackt mit einer Batterie von akustischen Gitarren, einem Fallschirm und einer dicken Portion Soul das ganze Jahr über durch die Welt, sammelt Material, beobachtet und schreibt seine Eindrücke und Erfahrungen als kodierte Reiseberichte nieder. Dabei sind seine Songs nie am Reißbrett entstandene Lückenfüller, sondern Reisetagebücher, inspiriert von intensiven Erfahrungen auf einer selbstgebuchten Welttournee.

 

In den letzten Jahren fand bei dem unermüdlich schreibenden Künstler eine Rückkehr zu seinem ursprünglichen Sound statt, und so liefert sein fünftes Studioalbum „The Poet“, das im Herbst 2019 auf den Markt kam, einen tiefen Einblick in die musikalische Sehnsuchtswelt eines Musikers, der das Werden dem Ankommen vorzieht, wie er im Titelsong des Albums singt.

 

Mehr zu Robert Carl Blank: hier

 

Beginn: 17 Uhr

Eintritt frei
(um eine Spende für die Künstler*innen wird gebeten)

Abgesagt!

Aufgrund der Empfehlungen zur Verlangsamung der Coronavirus-Verbreitung finden bei uns im KuBuS bis auf Weiteres keine größeren Veranstaltungen mehr statt.

 

09.04.2020

Osterfest

 

Der Osterauftakt an Gründonnerstag!

 

In und um den KuBuS herum erwarten alle Kinder und Familien wieder Kreativ- und Mitmachangebote, diverse Leckereien, ein großes Osterfeuer sowie eine neue Ausgabe unseres Osterquizes. Und wie immer rechnen wir auch wieder fest mit einem Besuch des Osterhasen.

 

ab 16 Uhr

Eintritt frei

Abgesagt!

Aufgrund der Empfehlungen zur Verlangsamung der Coronavirus-Verbreitung finden bei uns im KuBuS bis auf Weiteres keine größeren Veranstaltungen mehr statt.

 

15.04.2020

Starke Rollen – Frauen* im Kino

 

Film: „Pussy Riot: A Punk Prayer“

USA 2013, Dokumentarfilm, Regie: Mike Lerner & Maxim Pozdorovkin, 88 Min

 

Es war ein weltweiter Skandal, als drei Mitglieder der feministischen, russischen Punkband „Pussy Riot“ einige Tage nach einem Auftritt in einer Moskauer Kathedrale im Februar 2012, bei dem sie lautstark gegen die Unterstützung der Kirche für Staatsoberhaupt Wladimir Putin protestierten, verhaftet wurden. Im folgenden Prozess wurde für die drei Musikerinnen – Nadeschda Tolokonnikowa, Marija Aljochina und Jekaterina Samuzewitsch – eine siebenjährige Haftstrafe gefordert.

 

Unterstützt durch Interviews mit Angehörigen der Frauen, zeichnen die Regisseure Mike Lerner und Maxim Pozdorovkin in ihrer Dokumentation mit Originalaufnahmen aus dem Gerichtssaal jene Verhandlung nach und gehen dabei auch der Frage auf den Grund, wer eigentlich wirklich auf dem Prüfstand stehen sollte. Drei Musikerinnen oder die Gesellschaft, in der sie leben?

 

„Pussy Riot: A Punk Prayer“ war nominiert für den Oscar für den besten Dokumentarfilm und hat u.a. den British Independent Film Award gewonnen und den Spezialpreis der Jury beim Sundance Filmfestival.

 

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 3 €

Der KuBuS ist ein Projekt
des KOMME e.V.

Partner im Integrationsbündnis

Partner im Netzwerk

"Treffpunkt Generationen Jena"

 

Teilnehmer am "Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus"

gefördert durch:

Qualifiziertes Zentrum für

Engagement in der Kultur

» mehr...